CSP nominiert für den Wahlherbst
Die Christlichsoziale Parteigruppe des Kantons St. Gallen (CSP) nominiert in Nesslau drei Männer und eine Frau für die Wahl in den Nationalrat vom 23. Oktober. Sie stellten sich an der Delegiertenversammlung in Nesslau mit ihren politischen Schwerpunkten vor. Thomas Ammann, Rüthi: Service public, Gemeindeautonomie, Bildung, öffentlicher Verkehr, Familie und Umwelt. Stephan Bärlocher, Bütschwil: Service public, Gesundheitspolitik. Felix Bischofberger, Altenrhein: Service public, soziale, nachhaltige Wirtschaftspolitik und vernünftige Arbeitsmarktpolitik/Arbeitnehmervertretung. Monika Lehmann, Rorschacherberg: Familienpolitik, Bildung, sozialverträgliche Wirtschaft. Im Anschluss referierte Regierungsrat Benedikt Würth über die Verkehrspolitik im Kanton St. Gallen.
(St. Galler Tagblatt, 18. Juli 2011) >zurück